13.2.2018 – Unfall bei Buchschwabach

13.2.2018 Buchschwabach. Heute Morgen (13.02.2018) geschah auf der Bundesstraße 14 im Landkreis Fürth ein schwerer Verkehrsunfall. Sechs Menschen wurden dabei zum Teil schwer verletzt.

Gegen 08:30 Uhr befuhr eine 42-Jährige mit ihrem Audi die Bundesstraße 14 in Fahrtrichtung Nürnberg. Kurz nach Buchschwabach – hier ist die Fahrbahn für mehrere Hundert Meter mit zwei Fahrstreifen markiert – wechselte die Frau von der rechten in die linke Fahrspur.

Dabei kam sie aus noch unbekannter Ursache ins Schleudern und geriet im Anschluss in den Gegenverkehr. Dort kollidierte sie mit einem entgegenkommenden Mercedes Sprinter, der von einem 52-Jährigen gesteuert wurde.

WERBUNG:

Durch die Kollision wurden sowohl die Insassen des Audis (Fahrerin und vier Kinder im Alter zwischen 10 und 15 Jahren) als auch der Sprinterfahrer (51) verletzt. Alle Beteiligten kamen in Krankenhäuser, die Audifahrerin scheint wohl schwerer verletzt zu sein.

Bedingt durch den Unfall musste die Bundesstraße 14 kurzzeitig komplett gesperrt werden. Mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr konnte der Verkehr wenig später einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Der entstandene Sachschaden wird derzeit zwischen 50.000 und 70.000 Euro geschätzt; beide Fahrzeuge sind total beschädigt. Beamte der PI Stein haben den Verkehrsunfall aufgenommen.