15.1.2018 – Brand in Marktredwitz

16.1.2018 Marktredwitz/Oberfranken. Nach dem Brand am frühen Montagmorgen in einem Lebensmittelgeschäft in Marktredwitz gehen die Ermittler der Hofer Kriminalpolizei von vorsätzlicher Brandstiftung aus und bitten um Zeugenhinweise.

Bei dem Feuer, das gegen 3.15 Uhr bei der Integrierten Leitstelle Hochfranken gemeldet wurde, entstand in den Geschäftsräumen eines Lebensmittelladens in der Straße „Markt“ ein Sachschaden von geschätzten 3.000 Euro. Alle Bewohner der darüber liegenden Wohnungen konnten sich unverletzt aus dem Gebäude retten. Die Feuerwehr hatte die Flammen rasch gelöscht.

Beamte des Kriminaldauerdienstes nahmen umgehend die Ermittlungen am Brandort auf und zogen speziell ausgebildete Brandfahnder hinzu. Nach derzeitigem Ermittlungsstand gehen die Kriminalbeamten davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde.

WERBUNG:

Ein Zeuge war auf den Brand aufmerksam geworden und hatte zwei unbekannte Personen bemerkt, die vom Geschäft in Richtung Egerstraße flüchteten.

Die zwei Männer waren geschätzte 170 Zentimeter groß und hatten eine schlanke, athletische Figur. Beide trugen dunkle Kleidung und hatten sich jeweils die Kapuze über den Kopf gezogen.

Die Ermittler der Kriminalpolizei fragen:

Wer hat am Montagmorgen zur Brandzeit oder bereits vor 3.15 Uhr im Bereich des Lebensmittelgeschäfts in der Straße „Markt“ verdächtige Personen gesehen?

Wem sind womöglich schon im Vorfeld verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen, die im Zusammenhang mit dem Brand stehen könnten?

Wer kann sonst sachdienliche Hinweise zur Ursache des Brandes oder zu verdächtigen Personen geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 entgegen.