15.11.2018 – Unfall auf der A9 zwischen Autobahndreieck „Bayerisches Vogtland“ und der Anschlussstelle „Hof-West“

16.11.2018. Weil er mit seinem Sattelzug beim Spurwechsel am späten Donnerstagnachmittag auf der Autobahn A9 ein Auto übersehen hatte, verursachte ein 46 Jahre alter Brummifahrer einen Verkehrsunfall.

Gegen 17:45 Uhr befand sich der Lastwagenfahrer auf der mittleren Fahrspur in Richtung München.

Zwischen dem Autobahndreieck „Bayerisches Vogtland“ und der Anschlussstelle „Hof-West“ wollte der Mann auf den rechten Fahrstreifen wechseln.

WERBUNG:

Hierbei nahm er offenbar das Auto einer 61-Jährigen nicht wahr, woraufhin der Mann mit seinem Gespann den Wagen touchierte.

Beide Unfallbeteiligten blieben dabei unverletzt. Allerdings entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Nachdem die Verkehrspolizei Hof die Unfallaufnahme durchgeführt hatte, konnten beide Verkehrsteilnehmer ihre Fahrt fortsetzen.