15.8.2013 – Motorradunfall in Mömbris-Schimborn

16.8.2013 Mömbris. Bei einem Verkehrsunfall im Mömbriser Ortsteil Schimborn ist am Donnerstagnachmittag ein Motorradfahrer schwer verletzt worden.

Ein Autofahrer hatte beim Abbiegen den Mann auf seiner Maschine übersehen. Der Unfallverursacher erlitt einen Schock.

Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

Gegen 15:40 Uhr war der 20-Jährige mit seinem BMW auf der Kahlgrundstraße in Richtung Schöllkrippen unterwegs. Als der junge Mann aus dem Landkreis Aschaffenburg in eine Tankstelle abbiegen wollte, übersah er das entgegenkommende Motorrad.

Durch die Wucht des Aufpralls flog der 52-jährige Kradfahrer über das Auto und kam auf der Fahrbahn zum Liegen. Der Mann, der ebenfalls aus dem Landkreis Aschaffenburg stammt, erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Er wurde vor Ort von einem Notarzt behandelt und dann mit einem Hubschrauber in eine Klinik nach Frankfurt geflogen.

Der Mann am Steuer des BMW erlitt einen schweren Schock. Er wurde ebenfalls zunächst vor Ort medizinisch versorgt und dann in das Klinikum Aschaffenburg eingeliefert.

Die beiden am Unfall beteiligten Fahrzeuge haben nur noch Schrottwert. Der Schaden dürfte sich auf mehrere 1000 Euro belaufen. Die Kahlgrundstraße war für etwa zwei Stunden komplett gesperrt. Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Polizeiinspektion Alzenau.

Von den Auswertungen des Sachverständigen, der in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg an die Unfallstelle kam, erhofft sich der Sachbearbeiter genauere Aufschlüsse zum Unfallgeschehen.


Schreibe einen Kommentar