17.10.2018 – Unter Drogeneinfluss und mit Tomahawk in Selb unterwegs

18.10.2018 Selb. Anzeichen von Cannabiskonsum zeigte am Mittwoch, in den frühen Morgenstunden, ein Autofahrer, als ihn Beamten der Marktredwitzer Polizei kontrollierten. In seinem Auto stießen die Ordnungshüter zudem auf einen Tomahawk.

Gegen 3 Uhr überprüften die Polizisten den 36-jährigen Fahrer eines Renault Clio, der in Selb unterwegs war.

Schnell bemerkten sie, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln steht.

WERBUNG:

Der Fahrer gab an, an einer Erkrankung zu leiden und daher neben Medikamenten auch Cannabisprodukte konsumiert zu haben. Da dies auch bei einem Drogentest deutlich wurde, war eine Blutentnahme bei dem 36-Jährigen die Folge.

Bei der Durchsuchung des Renaults fanden die Beamten im Handschuhfach zudem ein Tomahawk den sie dem 23-jährigen Beifahrer zuordnen konnten. Da der Mann kein berechtigtes Interesse am Führen dieser Waffe nachweisen konnte, wurde die indianische Streitaxt sichergestellt.

Der Fahrer erhielt eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss, der Beifahrer muss sich wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Waffengesetz verantworten.