17.4.2021 – TödlicherBetriebsunfall im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände in Nürnberg

18.4.2021 Nürnberg. Am Samstagmittag (17.4.2021) kam es bei Bauarbeiten im Nürnberger Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände zu einem schweren Betriebsunfall. Ein Bauarbeiter wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert – zwei weitere Männer leicht verletzt.

Gegen 11:15 Uhr wurde der Nürnberger Rettungsleitstelle über Notruf ein Betriebsunfall mitgeteilt. Bei Arbeiten im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände war eine Mauer eingestürzt.

Die herabfallenden Steine hatten einen Arbeiter schwer und zwei weitere Arbeiter leicht verletzt.

Kurz nach dem Eingang des Notrufes trafen Kräfte des Unterstützungskommandos der Bereitschaftspolizei am Unglücksort ein und halfen bei der Bergung des verletzten Mannes.

Die Polizeibeamten begannen umgehend mit Reanimationsmaßnahmen. Nach Eintreffen eines Rettungswagens wurde der Mann zur weiteren Behandlung in ein Klinikum gebracht.

Der schwer verletzt geborgene Bauarbeiter ist am frühen Nachmittag im Krankenhaus verstorben.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken war zur Spurensicherung vor Ort eingesetzt. Die Polizei prüft nun, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)