18.3.2020 – Brand in Nürnberg

19.3.2020 Nürnberg. Am Mittwochabend, 18.3.2020, kam es in der Nürnberger Südstadt zu einem Küchenbrand. Ein 7-jähriger Bub und eine 37-jährige Frau wurden dabei leicht verletzt.

Gegen 20:00 Uhr wollte sich die Wohnungsinhaberin eines Mehrfamilienhauses in der Gugelstraße ein Essen zubereiten. Den Herd ließ sie für einige Zeit unbeobachtet. Dabei geriet das Kochgut in Brand.

Der 35-jährigen Frau gelang es noch, die brennenden Küchenutensilien aus dem Fenster auf die Straße zu werfen. Dort konnte die Feuerwehr den Brand rasch löschen.

Der 7-jährige Sohn und eine 37-jährige Bekannte erlitten eine Rauchgasintoxikation. Sie wurden in einem Krankenhaus medizinisch versorgt.

Der durch das Brandgeschehen entstandene Sachschaden kann noch nicht näher beziffert werden. Die Wohnung ist weiterhin bewohnbar.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)