18.5.2020 – Unfall auf der A70 bei Hallstadt

19.5.2020 Hallstadt/Oberfranken. Bei einem Verkehrsunfall mit einem Sattelzug am Montagnachmittag auf der Autobahn A70 erlitten zwei Personen Verletzungen. Es entstand zudem ein Sachschaden von rund 110.000 Euro.

Gegen 15 Uhr befuhr ein 69-Jähriger mit seinem Lastwagen die A70 in Richtung Bayreuth. Im Baustellenbereich, Höhe der Ortschaft Hallstadt, fuhr der Mann zunächst auf einen vor ihm fahrenden Daimler einer 21-Jährigen auf und schob diesen auf den VW einer 46-Jährigen.

Durch den heftigen Aufprall schleuderte der VW auf den linken Fahrstreifen und kollidierte mit einem dort befindlichen BMW.

Der Sattelzug selbst schrammte noch circa 100 Meter an der rechten Außenschutzplanke entlang, bevor er letztendlich zum Stehen kam.

Die beiden Fahrerinnen des VW und des Daimler erlitten leichte Verletzungen, an den beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die Verkehrspolizei Bamberg die Autobahn teilweise in beide Fahrtrichtungen für mehrere Stunden sperren. Die Folge waren erhebliche Stauungen und Verkehrsbehinderungen.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)