18.8.2013 – Unfall zwischen Altenhof und der B27

18.8.2013 Motten. In der Nacht zum Sonntag ist eine 15-Jährige Fußgängerin von einem Pkw erfasst und dabei so schwer verletzt worden, dass sie kurz nach ihrer Einlieferung in ein Krankenhaus gestorben ist.

Die Autofahrerin erlitt einen Schock. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde eine Sachverständige eingeschaltet.

Das Mädchen aus dem Landkreis Bad Kissingen war knapp eine halbe Stunde nach Mitternacht außerorts auf der Staatsstraße 3258 zwischen der hessischen Ortschaft Altenhof und der Bundesstraße 27 unterwegs. Es wollte offensichtlich von einer Jugendfeier, die auf einem Gehöft kurz nach der hessischen Landesgrenze stattfand, nach Hause laufen.

Als die 15-Jährige etwa 500 Meter zurückgelegt hatte, wurde sie auf bayerischem Gebiet nur etwa 50 Meter hinter der Landesgrenze von einem VW Polo erfasst, mit dem eine 32-Jährige, die ebenfalls aus dem Landkreis Bad Kissingen stammt, in Richtung Bundesstraße 27 fuhr.

Die Fußgängerin erlitt bei dem Zusammenstoß schwerste Verletzungen. Die 15-Jährige wurde in das Klinikum Fulda eingeliefert, wo sie kurze Zeit später verstarb. Die Autofahrerin kam mit einem Schock ebenfalls in eine Klinik.

Zur Rekonstruktion des Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt eine Sachverständige hinzugezogen.


Schreibe einen Kommentar