19.11.2018 – Unfall bei Stammbach

20.11.2018 Stammbach. Zwei Leichtverletzte und rund 15.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls auf der Kreisstraße bei Stammbach. Am Fahrzeug des Unfallverursachers waren bei winterglatter Fahrbahn noch Sommerreifen montiert.

Der 27-jährige Honda-Fahrer befuhr die Kreisstraße HO 21 von Münchberg kommend in Richtung Stammbach.

Auf Höhe der Abzweigung nach Oelschnitz schleuderte er auf winterglatter Fahrbahn und nicht angepasster Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem 57-jährigen Skoda-Fahrer zusammen.

WERBUNG:

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro. Beide Pkw-Fahrer erlitten bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten der Münchberger Polizei fest, dass an dem Fahrzeug des 27-Jährigen noch Sommerreifen aufgezogen waren.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte Winterreifen erforderlich sind.