19.2.2019 – Verpuffung in Weismain

19.2.2019 Weismain. Eine Verpuffung in einem Wohnhaus in Weismain sorgte am Dienstagmorgen für den Einsatz von Rettungskräften.

Kurz vor 8:45 Uhr hatte die 59 Jahre alte Bewohnerin des Einfamilienhauses in der Wassergasse einen Holzofen im Keller des Gebäudes angeheizt.

Nachdem sie wieder in die oberen Stockwerke gegangen war, kam es aus bislang noch nicht geklärten Gründen zu einer Verpuffung am Ofen.

Die Seniorin und ihr 65-jähriger Ehemann hatten den daraufhin entstandenen Kleinbrand im Keller rasch selbst gelöscht. Das Ehepaar erlitt glücklicherweise keine Verletzungen.

Am Wohnhaus entstand durch die Druckwelle ein erheblicher Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Zur Untersuchung der genauen Umstände hat die Kriminalpolizei Coburg die Ermittlungen aufgenommen.


Werbung