19.5.2019 – Polizeieinsatz in Weismain

20.5.2019 Weismain/Oberfranken. Weil sie am Sonntagvormittag eine lautstarke Party nicht beenden wollten, leisteten junge Leute Widerstand gegen Polizisten.

Gegen 10 Uhr ging am Notruf die Mitteilung über eine Ruhestörung in einem Mehrfamilienhaus in der St.-Martin-Siedlung ein. Daraufhin kam eine Polizeistreife aus Lichtenfels vor Ort und wollte die Anwesenden dazu veranlassen, die Party zu beenden. Eine 21-jährige Frau kam einem Platzverweis nicht nach, beleidigte die Beamten und leistete, wie auch ein Bekannter von ihr, erheblich Widerstand gegen die weiteren Maßnahmen.

Die Beamten mussten beide letztendlich mit körperlicher Gewalt festnehmen und fesseln. Mit Unterstützung von zwei weiteren Streifenbesatzungen konnten zudem ein 29 und 23 Jahre alter Mann sowie eine weitere Frau festgenommen werden. Nach bisherigen Erkenntnissen trugen die 21-Jährige sowie zwei Polizeibeamte bei dem Einsatz Verletzungen davon.

Da die 21-Jährige im Streifenwagen eine Autoscheibe mit ihren Füßen beschädigte, wird nun, neben Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung, auch wegen Sachbeschädigung ermittelt. Die Rekonstruktion, insbesondere zu dem genauen Ablauf des Vorfalls und den beteiligten Personen dauert an.