19.7.2013 – Unfall in Würzburg

19.7.2013 Würtburg. Am Freitagvormittag hat eine unbekannte Autofahrerin vor dem Matthias-Grünewald-Gymnasium eine Schülerin angefahren und ist anschließend geflüchtet.

Das Mädchen erlitt schwere Verletzungen am Arm und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei sucht nun nach einem silberfarbenen Kleinwagen mit WÜ-Kennzeichen, der von einer Frau gefahren wurde und dem nachfolgenden Fahrer eines schwarzen Pkw als wichtigem Zeugen.

Gegen 10.30 Uhr hatte die 14-Jährige Am Zwerchgraben die Fahrbahn an einem Zebrasteifen direkt vor der Schule überquert. Dabei wurde sie von einem silbernen Kleinwagen erfasst, zunächst gegen die Frontscheibe und weiter über das Fahrzeugdach nach hinten geschleudert.

Das Kind kam schließlich hinter dem Auto auf der Fahrbahn zum Liegen. Die Schülerin aus dem Landkreis Würzburg erlitt eine Oberarmfraktur und Prellungen und wurde vom Rettungsdienst in ein Würzburger Krankenhaus eingeliefert. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem flüchtigen Pkw blieb jedoch bislang ohne Erfolg.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt hat den Unfall aufgenommen und wurde dabei von ihren Kollegen der Unfallfluchtfahndung unterstützt.

Die Polizei sucht nun nach einem silbernen Kleinwagen mit Würzburger Kennzeichen, der nach dem Unfall in Richtung Zeppelinstraße weggefahren ist. Der Pkw könnte Beschädigungen im Frontbereich und an der Windschutzscheibe aufweisen. Nach Zeugenangaben saß am Steuer eine blonde, kurzhaarige Frau mit einer Bobfrisur.

Hinter dem silbernen Kleinwagen war offenbar ein schwarzer Pkw, dessen Fahrer oder Fahrerin von der Polizei dringend als Zeuge gesucht wird!

Wer Angaben zu dem gesuchten Fahrzeug oder zu dem Unfallgeschehen machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Telefonnummer 0931/457-2230 zu melden.


Schreibe einen Kommentar