2.8.2013 – Verpuffung in Markersreuth

3.8.2013 Münchberg. Ein Verletzter und erheblicher Sachschaden waren am Freitagmittag die Bilanz einer Verpuffung in einer Halle im Ortsteil Markersreuth.

Gegen 13:30 Uhr kam es in der über 2.500 Quadratmeter großen Maschinenhalle zu dem Vorfall. Das Einschalten einer Grastrocknungsanlage führte zu der Verpuffung, die Fensterscheiben zum Bersten brachte und das Gebäudedach stark beschädigte.

Ob möglicherweise Staub oder Gas den Vorgang auslöste ist zur Stunde noch unklar. Umher wirbelnde Glassplitter verletzten einen 60-Jährigen Arbeiter, der sich in einer angrenzenden Werkstatt aufgehalten hatte.

Der Mann konnte nach der Behandlung seiner Verletzungen zwischenzeitlich wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Der entstandene Sachschaden steht noch nicht fest, dürfte aber im mittleren, sechsstelligen Eurobereich liegen.

Etwa 110 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, THW und Polizei waren in Markersreuth im Einsatz.

Die Kriminalpolizei Hof überprüft nun, wie es zu dem Vorfall kommen konnte und hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen.


Schreibe einen Kommentar