20.1.2016 – Unfall am Schindberg bei Münnerstadt

21.1.2016 Münnerstadt. Nach einem schweren Verkehrsunfall am späten Mittwochnachmittag, in dem insgesamt drei Pkw verwickelt waren, ist eine 58-jährige Opel-Fahrerin im Krankenhaus gestorben. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen hat die Unfallermittlungen aufgenommen, in die auch eine Sachverständige mit eingeschaltet wurde.

Kurz nach 17:00 Uhr war ein 19-jähriger BMW-Fahrer auf der Bundesstraße 287 von Münnerstadt kommend in Fahrtrichtung Schweinfurt unterwegs. Er befuhr den sogenannten Schindberg, der in diesem Bereich bergaufwärts zweispurig ausgebaut ist. Nach den ersten Erkenntnissen brach der BMW auf feuchter Straße in einer langgezogenen Rechtskurve aus und prallte gegen einen überholenden Audi, der von einer 55 Jahre alten Frau gesteuert wurde und in gleicher Richtung unterwegs war. Der Audi wurde offenbar nach dem Zusammenprall in den Gegenverkehr abgewiesen und stieß dort mit einem bergabwärts fahrenden Opel frontal zusammen.

Die 58-jährige Opel-Fahrerin, die aus Landkreis Rhön-Grabfeld stammt, saß nach dem Unfall schwerstverletzt in ihrem Fahrzeug und war nicht mehr ansprechbar. Ihr Pkw kam auf einer Leitplanke zum Stehen. Sie wurde von der Feuerwehr befreit und nach einer notärztlichen Versorgung zur Weiterbehandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Trotz aller Bemühungen erlag sie dort wenig später ihren schweren Verletzungen.

Die Audi-Fahrerin, die im Landkreis Bad Kissingen wohnt, kam in ansprechbarem Zustand ebenfalls in ein Krankenhaus. Der Mann aus dem BMW erlitt augenscheinlich leichtere Verletzungen, er wurde aber vorsorglich auch in eine Klinik eingeliefert.

Um den Unfallhergang genau rekonstruieren zu können hat die Staatsanwaltschaft Schweinfurt angeordnet, dass eine Sachverständige mit in die Ermittlungen eingeschaltet wird. Die Bundesstraße 287 war komplett für den Verkehr gesperrt und eine Umleitung eingerichtet. Die Vollsperre dauerte bis etwa 20:45 Uhr an. Vor Ort waren neben mehrerer Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Bad Kissingen auch insgesamt 40 Einsatzkräfte von den Freiwilligen Feuerwehren aus Münnerstadt und Nüdlingen.

Werbung: