20.1.2018 – Streit in Nürnberg eskalierte – Mordkommission ermittelt

21.1.2018 Nürnberg. Am späten Samstagabend (20.01.2018) eskalierte ein Streit zwischen mehreren Männern in der Nürnberger Innenstadt. Aufgrund der massiven Auseinandersetzung ermittelt nun die Nürnberger Mordkommission.

Um 23:00 Uhr geriet ein stark alkoholisierter 28-jähriger Mann in der Ludwigstraße auf Höhe der Einmündung zur Frauentormauer mit vier weiteren Männern in Streit. Im Verlauf der Streitigkeit kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

Die Gruppe der vier Männer schlug den 28-Jährigen nieder und traten im Anschluss auch weiterhin auf den am Boden liegenden Kontrahenten ein. Dieser erlitt hierdurch diverse Kopfverletzungen.

WERBUNG:

Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte nahmen im Rahmen der Fahndung vier tatverdächtige Personen (19, 20, 26 und 31 Jahre alt) fest.

Da sich der verletzte 28-Jährige auch gegenüber den eingetroffenen Polizeibeamten überaus aggressiv verhielt, musste er letztlich selbst in Gewahrsam genommen werden. Die Beamten legten dem renitenten Mann Handfesseln an und nüchterten ihn anschließend in einer Arrestzelle aus.

Aufgrund der massiven Gewaltanwendung durch die vier Tatverdächtigen hat die Nürnberger Mordkommission die weiteren Ermittlungen übernommen. Gegen die ebenfalls deutlich alkoholisierten Tatverdächtigen wurde durch die Staatsanwaltschaft Haftantrag gestellt. Sie werden im Laufe des heutigen Tages einem Ermittlungsrichter vorgeführt.