20.11.2020 – Brand in Hagenbüchach

20.11.2020 Hagenbüchach. Heute Vormittag (20.11.2020) kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand in einem Einfamilienhaus in Hagenbüchach. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Kurz nach 09:30 Uhr wurde das Feuer im Keller des Hauses im Rosenweg gemeldet.

Die eingesetzten Feuerwehrkräfte konnten wegen der starken Rauchentwicklung nur unter schwerem Atemschutz in das Haus vordringen.

Mittlerweile sind (Stand: 12:00 Uhr) noch immer etwa 70 Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehren Bräuersdorf, Hagenbüchach, Wilhermsdorf und Neustadt/Aisch vollauf beschäftigt, das Feuer gänzlich abzulöschen.

Zwei Hausbewohner erlitten eine leichte Rauchgasintoxikation und wurden vorsorglich zur Untersuchung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Nach ersten Schätzungen wird sich der entstandene Schaden mindestens im sechsstelligen Bereich bewegen.

Beamte der Ansbacher Kriminalpolizei kommen vor Ort und übernehmen die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)