21.7.2020 – Unfall auf der A9 bei Pegnitz

21.7.2020 Pegnitz/Oberfranken. In der Nacht zum Dienstag stieß ein 61-jähriger Pole auf der Autobahn A9 mit seinem Ford Fiesta gegen den polnischen Sattelzug eines 36-jährigen Ukrainers.

Der Fiesta fuhr gegen Mitternacht auf der Autobahn A9 in Richtung München.

Der Fahrer geriet nach aktuellen Erkenntnissen aufgrund eines Sekundenschlafs nach rechts vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen und stieß dabei gegen die linke Seite des Aufliegers.

Hierbei verletzte sich die 58-jährige Beifahrerin des Fords schwer am Kopf und musste mittels Rettungswagen ins Krankenhaus Pegnitz transportiert werden.

Der Fiesta war totalbeschädigt und ein Abschleppdienst entfernte ihn von der Autobahn.

Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von zirka 11.000 Euro.

Den 61-Jährigen erwartet eine Anzeige wegen eines Vergehens der Gefährdung des Straßenverkehrs.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)