21.8.2019 – Brand in Eichenbühl

21.8.019 Eichenbühl/Unterfranken. Mit dem Schrecken davon gekommen sind die Bewohner eines Mehrfamilienhauses, als ihre Dachgeschosswohnung in der Nacht zum Mittwoch ausbrannte. Die Schadenshöhe liegt im sechsstelligen Bereich. Die Ermittlungen zur Ursache führt die Kripo Aschaffenburg.

Nach ersten Erkenntnissen bemerkten die Anwesenden in der Dachgeschosswohnung in der Straße Im Tannenschlag gegen 01:00 Uhr Rauchgeruch, der aus dem Badezimmer kam und bemerkten daraufhin das Feuer. Alle Bewohner konnten sich in der Folge selbst rechtzeitig in Sicherheit bringen und Polizei und Feuerwehr verständigen.

Eine Streife der Miltenberger Inspektion und die örtlichen Freiwilligen Feuerwehren aus Heppdiel, Eichenbühl, Schippach und Großheubach waren rasch vor Ort. Letztere hatten die Flammen zügig im Griff. Der ebenfalls angerückte Rettungsdienst musste nicht tätig werden.

Noch in der Nacht hat die Kripo Aschaffenburg die Ermittlungen zur genauen Schadenshöhe und der Ursache übernommen.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)