22.5.2020 – Auseinandersetzung mit einem Schwerverletzten in Traunreut

23.5.2020 Traunreut/Oberbayern. Am späten Freitagabend, 22. Mai 2020, kam es in Traunreut auf offener Straße zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf ein junger Mann schwer verletzt wurde. Der Täter flüchtete nach der Tat. Nach ihm wird derzeit gefahndet.

Gegen 22:30 Uhr trafen der Täter und das spätere Opfer in der Werner-von-Siemens-Straße in Traunreut aufeinander.

Nachdem es wohl zunächst zu einer verbalen Streitigkeit gekommen war, griff der Täter das Opfer, einen 20-Jährigen, mit einem spitzen Gegenstand an und verletzte es schwer.

Als Zeugen hinzukamen, verließ der Täter den Tatort. Das Opfer wurde umgehend in eine Klinik eingeliefert. Der 20-Jährige erlitt schwere, jedoch keine lebensgefährlichen Verletzungen.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei nach dem Täter verlief bislang ohne Ergebnis.

Noch in der Nacht war die Wohnung eines Tatverdächtigen in Traunreut durchsucht worden, dabei waren auch Spezialeinsatzkräfte der Polizei zum Einsatz gekommen. Der Tatverdächtige konnte dabei jedoch nicht angetroffen werden. Nach dem Mann wird seitdem gefahndet.

Unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein führt das zuständige Fachkommissariat K 1 der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)