24.7.2013 – Unfall auf A9 bei Hof

24.7.2013 Hof. Nur noch den Tod konnte der herbeigerufene Notarzt bei einem 35-jährigen Autofahrer am Mittwochmorgen auf der A9 feststellen.

Der Mann stieß aus bislang unbekannten Gründen gegen die Mittelleitplanke, als er mit seinem Wagen in nördlicher Richtung unterwegs war.

Kurz vor 5 Uhr kam es zu dem Unfall auf der Autobahn bei Hof. Der 35-jährige Belgier kam mehrere hundert Meter vor der Anschlussstelle Hof-West nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Citroen gegen die Leitplanke. Mehr als 20 Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Autobahnmeisterei und Polizei begaben sich zum Unfallort.

Sie fanden den Mann allerdings bereits leblos vor. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 6000 Euro. Zur Unfallaufnahme und für Bergungsarbeiten war eine Fahrspur bis kurz nach 8 Uhr gesperrt. Es kam zu leichten Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr.

Die Staatsanwaltschaft Hof ordnete die Sicherstellung des Unfallwagens und die Hinzuziehung eines Sachverständigen zur Klärung der Verkehrsunfallursache an.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 mit der Verkehrspolizei Hof in Verbindung zu setzen.


Schreibe einen Kommentar