24-Jähriger mit Messer in Neunkirchen am Brand verletzt

21.7.2013 Neunkirchen am Brand. Zu einer Auseinandersetzung kam es auf dem Bürgerfest in der Nacht zum Sonntag. Hierbei erlitt ein 24-Jähriger schwere Verletzungen, die ihm ein bislang Flüchtiger mit einem Messer zugefügt hatte.

Die Kriminalpolizei Bamberg bittet Zeugen um Täterhinweise.

Kurz vor 1 Uhr ereignete sich im Bereich der Kirche der folgenschwere Vorfall, bei dem sich der junge Mann die Verletzungen zuzog. Nach bisherigen Erkenntnissen gerieten die zwei Männer am Rande des Bürgerfestes in Streit. Hierbei zog ein etwa 20 bis 25 Jahre alter Mann ein Messer und verletzte damit den 24-Jährigen aus dem Landkreis Forchheim. Anschließend flüchtete der unbekannte Mann von der Örtlichkeit. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Polizeistreifen aus Ober- und Mittelfranken führte nicht zur Festnahme des Flüchtigen. Der Verletzte wurde zur Behandlung in eine Klinik gebracht.

Die Bamberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Ermittler suchen Zeugen der Auseinandersetzung und erhoffen sich insbesondere Hinweise auf den noch unbekannten Täter.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

etwa 20 bis 25 Jahre
zirka 190 Zentimeter groß
Haare: hell, seitlich sehr kurz rasiert, oben länger, ähnlich Irokesen-Frisur
kurze Hose
rotes T-Shirt

Hinweise nimmt die Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.


Schreibe einen Kommentar