25.2.2020 – Unfall zwischen Klosterlangheim und Roth

25.2.2020 Lichtenfels. Ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro entstand am Dienstagvormittag bei einem Verkehrsunfall, bei dem ein 35-jähriger Autofahrer von der Staatsstraße St2203 abkam und auf einem Feldweg zum Stehen kam.

Gegen 8 Uhr war der 35-jährige Lichtenfelser auf der St2203 zwischen Klosterlangheim und Roth unterwegs.

Aus Unachtsamkeit kam der Mann nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet mit seinem Ford ins Bankett.

Das Auto schanzte über eine Böschung, welche einen Feldweg begrenzt. Anschließend kam er auf der anderen Seite des Weges zum Stehen.

Die Feuerwehr befreite den Mann aus seinem Fahrzeug. Mit Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung brachte ihn der Rettungsdienst in ein Klinikum.

Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 8.000 Euro.

Ein Fremdschaden entstand nicht.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)