25.7.2018 – Explosion in Tattoo-Studio in Fürth

26.7.2018 Fürth. Am frühen Mittwochmorgen (25.7.2018) brachten Unbekannte ein Selbstlaborat in einem Tattoo-Studio in der Fürther Innenstadt zur Explosion. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 00:50 Uhr teilten Anwohner der Einsatzzentrale Mittelfranken mit, dass sie einen lauten Knall aus einem Tattoo-Studio in der Königstraße wahrgenommen haben.

Die alarmierten Einsatzkräfte stellten fest, dass mehrere Fensterscheiben des Studios zerstört waren. Ein Brand hatte sich glücklicherweise nicht ereignet.

WERBUNG:

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die ersten kriminalpolizeilichen Ermittlungen vor Ort. Hierbei wurde festgestellt, dass in dem Studio ein, vermutlich selbst gebauter, Gegenstand zur Explosion gebracht wurde.

Es ergaben sich weiterhin Hinweise, dass sich ein bislang Unbekannter vermutlich zuvor gewaltsam Zugang zu dem Geschäft verschaffte. Zur Begutachtung des Selbstlaborats wurden Spezialisten des Bayerischen Landeskriminalamts hinzugezogen.

Der entstandene Sachschaden wird auf circa 10.000 Euro geschätzt.

Das zuständige Fachkommissariat der Fürther Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0911 2112-3333.