26.1.2021 – SEK-Einsatz in Nürnberg-Röthenbach

26.1.2021 Nürnberg. In der Nacht von Montag, 25.1.2021, auf Dienstag, 26.1.2021, kam es nach einer Streitigkeit im familiären Bereich zu einem größeren Polizeieinsatz. Eine Person wurde festgenommen.

Gegen 00:00 Uhr wurde eine Streife der PI Nürnberg-West zu einem Familienstreit in Röthenbach gerufen.

Bei Eintreffen einer Streife der PI Nürnberg-West wurde mitgeteilt, dass es zu einem Streit innerhalb der Familie gekommen war. Der Sohn würde nun ein sehr aggressives Verhalten an den Tag legen, Gegenstände in der Wohnung beschädigen und auf Familienangehörige losgehen.

Bei Ansprache durch die Beamten hielt der Sohn ein Messer in der Hand. Er wurde aufgefordert, dieses wegzulegen. Daraufhin verschanzte er sich in seinem Zimmer.

Aufgrund der unklaren Gefährdungssituation wurden weitere Kräfte, darunter auch die PI Spezialeinheiten und die Verhandlungsgruppe hinzugezogen.

Nachdem jegliche Kommunikationsversuche gescheitert waren, erfolgte ein Zugriff durch die PI Spezialeinheiten. Der junge Mann konnte in seinem Zimmer festgenommen werden. Das Messer wurde als Beweismittel sichergestellt.

Bei der Festnahme wurde der Beschuldigte leicht verletzt und zur medizinischen Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht. Aufgrund seines psychisch sehr auffälligen Zustandes wurde er in der Folge in eine Fachklinik eingewiesen.

Weitere Personen wurden bei dem Einsatz nicht verletzt.

Ermittlungen u.a. wegen Bedrohung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte wurden eingeleitet.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)