27.5.2020 – Festnahme eines Tatverdächtigen wegen mehrfachen sexuellen Mißbrauchs

28.5.2020 Ansbach. Gestern (27.5.2020) wurde ein Mann festgenommen, der dringend tatverdächtig ist, über längere Zeit männliche Kinder und Jugendliche sexuell missbraucht zu haben.

Die Ansbacher Kriminalpolizei hat aufgrund einer Anzeige die Ermittlungen gegen einen ehemaligen Jugendleiter eines Wassersportvereins aus dem Landkreis Weißenburg – Gunzenhausen aufgenommen.

Der 56-Jährige soll demnach über mehrere Jahre sexuelle Handlungen an Kindern und Jugendlichen vorgenommen haben.

Erste Ermittlungen und Befragungen durch die Ansbacher Kriminalpolizei haben den angezeigten Anfangsverdacht bestätigt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ansbach erließ die Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Ansbach einen Haftbefehl sowie mehrere Durchsuchungsbeschlüsse.

Im Verlauf des gestrigen Vormittags wurden die Beschlüsse vollzogen und der Tatverdächtige konnte festgenommen werden. Die Ermittlungen dauern an.

Eventuelle weitere Geschädigte werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)