28.7.2020 – Unfall auf der Poppenreuther Brücke in Fürth

28.7.2020 Fürth. Heute Morgen, 28.7.2020, kam es auf der Poppenreuther Brücke zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen. Um den Unfallhergang rekonstruieren zu können, sucht die Verkehrspolizei Fürth Zeugen.

Um kurz nach 08:00 Uhr befuhr ein 45-jähriger Mann mit seinem VW-Bus die Poppenreuther Brücke in Richtung Innenstadt. Im ampelgeregelten Kreuzungsbereich zur Abfahrt von der A 73 kam es dabei zum Zusammenstoß mit einem aus Richtung Erlangen kommenden Dacia.

Durch die Kollision der beiden Fahrzeuge kippte der VW-Bus und blieb auf der linken Seite im Kreuzungsbereich liegen. Der 45-jährige Fahrer und ein 28-jähriger Beifahrer erlitten leichte Verletzungen. Zur medizinischen Versorgung brachte der Rettungsdienst den 28-Jährigen in ein Krankenhaus.

An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 5.000 Euro. Sowohl der VW-Bus als auch der Dacia mussten abgeschleppt werden. Nachdem an der Unfallörtlichkeit auch verschiedene Flüssigkeiten ausgelaufen waren, musste die Fahrbahn gereinigt werden.

Die Verkehrspolizei Fürth hat die Ermittlungen zu Klärung der Unfallursache aufgenommen.

Die Beamten suchen Unfallzeugen, die den Unfall beobachten konnten und Angaben zur Ampelschaltung machen können. Unter der Rufnummer 0911 973997-180 können sich Zeugen mit der Verkehrspolizeiinspektion Fürth in Verbindung zu setzen.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)