29.10.2013 – Unfall im Industriepark Kürnach

29.10.2013 Kürnach. Ein Lastwagen ist am späten Dienstagvormittag in ein Firmengebäude gefahren. Wie es dazu kommen konnte ist derzeit noch unklar. Hierzu ermittelt die Polizeiinspektion Würzburg-Land.

Der Fahrer und ein Firmenmitarbeiter erlitten dem Sachstand nach leichte Verletzungen.

Gegen 11.15 Uhr erreichte die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken die Mitteilung, dass im Industriepark ein Lkw in ein Firmengebäude gefahren sei. Beim Eintreffen einer ersten Polizeistreife bestätigte sich die zunächst doch außergewöhnliche Unfallschilderung. Nach ersten Erkenntnissen zum Unfallhergang war der 35-jährige Fahrer eines 33 Tonners, beladen mit Erde und Steinen, von Kürnach aus in Richtung des Industrieparks unterwegs.

Aus unklaren Gründen lenkte der Fahrer den Kipper mit offenem Kasten durch den Firmenzaun, über eine Wiese und prallte gegen das Firmengebäude. Der Fahrer, der sich selbst aus dem Führerhaus befreien konnte, wurde dem Sachstand nach leicht verletzt und kam ins Krankenhaus. Ein Mitarbeiter der Firma hat offenbar durch herumfliegende Teile ebenfalls leichte Verletzungen erlitten. Auch er kam in eine Klinik.

Zum Unfallhergang hat die Polizeiinspektion Würzburg-Land die Ermittlungen übernommen. Der Sachschaden beträgt etwa 200.000 Euro. Ein Schwerlastkran wurde für die Bergung des 33 Tonners angefordert.


Schreibe einen Kommentar