29.2.2020 – Brand in Poppenhausen

1.3.2020 Poppenhausen. Aus bislang noch ungeklärter Ursache ist am späten Samstagabend in einem Wohnhaus ein Feuer ausgebrochen. Dank eines Rauchmelders wurde eine Bewohnerin rechtzeitig auf den Brand aufmerksam. Sie wählte den Notruf und brachte sich und ihre Tochter in Sicherheit. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Die Bewohnerin befand sich gemeinsam mit ihrer Tochter im Erdgeschoss des Wohnhauses in der Oberen Straße. Beide waren gerade am Einschlafen, als die Mutter plötzlich das Geräusch eines Rauchmelders wahrnahm.

Als sie im 1. OG nachsah, stellte sie fest, dass dort ein Feuer ausgebrochen war.

Die Frau versuchte noch selbst zu löschen. Nachdem dies nicht gelang, wählte sie den Notruf und rettete sich und ihre Tochter ins Freie. Beide blieben unverletzt.

Löschmannschaften aus Poppenhausen, Ebenhausen und Schweinfurt hatten das Feuer schnell im Griff, sodass ein weiteres Ausbreiten verhindert werden konnte.

Der entstandene Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen im fünfstelligen Bereich liegen.

Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die Ermittlungen diesbezüglich hat inzwischen die Kriminalpolizei Schweinfurt übernommen.

(Symbolfotos: Bayerische Polizei)