3.11.2013 – Unfall auf A9 bei Himmelkron

3.11.2013 Himmelkron. Ein tragischer Unfall ereignete sich am Sonntag, kurz nach Mitternacht, auf der Autobahn A9 bei Himmelkron in Richtung Süden.

Die Fahrerin eines Autos, besetzt mit vier weiteren jungen Leuten, verlor die Kontrolle über ihren Wagen und prallte mehrfach gegen die Leitplanke. Ein 19-Jähriger starb noch an der Unfallstelle.

Die 20-Jährige aus dem Landkreis Hof geriet gegen 0:30 Uhr mit dem Renault ins Schleudern und krachte mehrmals gegen die rechte Schutzplanke. Der Unfallwagen fuhr schließlich über alle drei Fahrspuren und kam auf dem linken Fahrstreifen völlig beschädigt zum Stehen.

Bei dem Schleudervorgang öffnete sich die Heckklappe des Autos und ein 19 Jahre alter Fahrzeuginsasse, der hinten in der Mitte saß, wurde aus dem Renault herausgeschleudert. Der junge Mann, ebenfalls aus dem Hofer Landkreis, erlitt tödliche Verletzungen. Die anderen Mitfahrerm, im Alter von 18 und 19 Jahren, kamen mit einem Schock davon. Ein Kriseninterventionsteam betreute die jungen Leute am Unfallort psychologisch.

Kurz darauf gelang es einem nachfolgenden, 53-jährigen Autofahrer aus Bayreuth, gerade noch rechtzeitig der Unfallstelle auszuweichen, dabei stieß er jedoch mit seinem Wagen gegen die rechte Schutzplanke. Er blieb glücklicherweise unverletzt.

Ein Vertreter der Staatsanwaltschaft Bayreuth kam an den Unfallort und zog zur Klärung der Unfallursache einen Sachverständigen hinzu. Der total beschädigte Renault wurde sichergestellt. In Richtung Süden musste die Autobahn für zirka drei Stunden vollständig gesperrt werden.


Schreibe einen Kommentar