3.12.2018 – Unfall auf der A73 bei Bad Staffelstein

4.12.2018 Bad Staffelstein. Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden über 200.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmorgen, gegen 7:15 Uhr, auf der Autobahn A73 bei Bad Staffelstein ereignete. Die Fahrbahn in Richtung Bamberg war zwischen den Anschlussstellen Bad Staffelstein Kurzentrum und Bad Staffelstein für mehrere Stunden gesperrt.

Bei Starkregen und entsprechend nasser Straße war zunächst ein Kleinwagen bei einem Bremsmanöver ins Schleudern geraten und hatte sich auf der Fahrbahn gedreht.

Zwei nachfolgende Fahrer von schweren Lastwagen erkannten die Situation rechtzeitig und bremsten ihre Fahrzeuge bis zum Stillstand ab. Ein weiterer nachfolgender 40-Tonner konnte nicht mehr bremsen und fuhr auf die beiden stehenden Lastwagengespanne auf. Dabei wurde nahezu das gesamte Führerhaus zerstört und der 32-jährige Fahrer leicht verletzt.

WERBUNG:

Ebenfalls nicht rechtzeitig zum Stehen kam ein vierter beteiligter Laster, der auch in die Unfallfahrzeuge prallte. Dessen 55-jähriger Fahrer verletzte sich leicht, zudem stellten die Beamten der Verkehrspolizei Coburg bei der Unfallaufnahme fest, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von knapp 0,7 Promille. Gegen den Fahrer leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs ein und veranlassten eine Blutentnahme.

Drei der vier beteiligten Brummis mussten durch eine Spezialfirma abgeschleppt werden. Zudem war die Fahrbahn erheblich durch auslaufende Betriebsstoffe verunreinigt.

Die Fahrstreifen in Richtung Bamberg waren für die Dauer der erforderlichen Arbeiten gesperrt, wodurch es insbesondere im morgendlichen Berufsverkehr zu erheblichen Behinderungen kam. Die Sperrung konnte gegen 12:30 Uhr wieder aufgehoben werden.

Neben Beamten der umliegenden Polizeidienststellen und Mitarbeitern der Straßenmeisterei Bad Staffelstein waren rund 50 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren vor Ort. Die Spezialisten der Coburger Verkehrspolizei haben die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang und zur Unfallursache aufgenommen.