30.9.2018 – Randale in Fürth

1.1.2018 Fürth. Ein 24-jähriger Betrunkener aus Unterfranken randalierte am frühen Sonntagmorgen (30.9.2018) vor einem Wohnhaus in der Fürther Altstadt. Die Polizei nahm den Mann fest.

Der 24-Jährige, mit rund 2,3 Promille stark alkoholisiert, war gegen 02:00 Uhr in der Königstraße unterwegs und schlug gegen die Eingangstür des Hauses. Daraufhin öffnete ein Bewohner, dem der Mann sofort Schläge androhte.

Eingeschüchtert schloss der Geschädigte die Tür wieder und verständigte die Polizei.

WERBUNG:

Zwischenzeitlich holte sich der Mann einen Stuhl und schlug damit mehrfach gegen die Glasscheibe der Eingangstür. Die Scheibe ging zu Bruch. Danach flüchtete der Betrunkene.

Beamte der PI Fürth nahmen den Tatverdächtigen im Rahmen sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen fest. Sein Motiv für die Tat liegt im politischen Bereich. Er habe ausländische Musik gehört und sei deshalb wütend geworden, so seine Angaben bei der Polizei.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 1.500 Euro. Das Fachkommissariat der Kripo Fürth leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Verletzt wurde niemand.