31.1.2021 – Großeinsatz im Luitpoldpark in Bad Kissingen

1.2.2021 Bad Kissingen/Unterfranken. Zu einem größeren Einsatz von Wasserwacht, Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ist am Sonntagnachmittag im Luitpoldpark gekommen. Ein 9 Jahre alter Bub war in die Saale gefallen. Bei der Rettungsaktion der Eltern trieben Sohn und Vater auf eine Insel und mussten von dort unterkühlt gerettet werden.

Gegen 13:40 Uhr befand sich die ortsansässige vierköpfige Familie auf einem Spaziergang im Luitpoldpark, als der 9-jährige Sohn offenbar zu nah an die hochwasserführende Fränkische Saale ging. Er fiel ohne Fremdbeteiligung in den Fluss, Vater und Mutter sprangen hinterher.

Während die Mutter es selbständig wieder ans Ufer zurückschaffte, trieben Vater und Sohn etwas ab und konnten schließlich auf einer Insel an Land gehen.

Nachdem der Weg zurück erneut durchs Wasser zu gefährlich war, rückten rund 40 Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehr, der Wasserwacht und des Rettungsdienstes an. Ihnen gelang es wenig später die beiden an Land zu holen.

Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst kamen die drei Unterkühlten vorsorglich in eine Klinik. Seitens der Polizei war eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen im Einsatz.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)