4.11.2013 – Brand in Wiesentheid

4.11.2013 Wiesentheid. Beim Versuch, mit einem Gaskocher auf dem Balkon Essen zuzubereiten, ist am Montagvormittag ein Feuer entstanden. Dank des schnellen Einschreitens der Feuerwehr hält sich der Sachschaden mit etwa 5.000 Euro einigermaßen in Grenzen.

Eine Bewohnerin, die eigene Löschversuche unternommen hatte, erlitt eine Rauchgasvergiftung. Die 56-Jährige wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

In einem Mehrfamilienhaus in der Bahnhofstraße war eine Bewohnerin kurz vor 09:00 Uhr auf dem Balkon im ersten Stock mit einem Gaskocher zu Gange. Dabei entzündete sich allerdings dort gelagerter Unrat. Die Frau versuchte dann selbst noch, gegen die Flammen vorzugehen, was allerdings nicht von Erfolg gekrönt war. Der 56-Jährigen gelang es, Mitbewohner zu verständigen, die dann einen Notruf absetzen.

Die Feuerwehr hatte den Brand dann schnell unter Kontrolle. Neben dem Schaden auf dem Balkon war auch in der an den Balkon angrenzenden Wohnungen durch Rauch und Ruß bereits einige 1000 Euro Sachschaden entstanden. Bei ihren Löschversuchen hatte sich die Frau eine Rauchgasvergiftung zugezogen. Sie wurde vor Ort medizinisch betreut und dann vorsorglich in eine Klinik gebracht. Die weiteren Ermittlungen zur genauen Brandursache führt jetzt die Polizeiinspektion Kitzingen.


Schreibe einen Kommentar