5.11.2013 – Unfall in Fürstenfeldbruck

5.11.2013 Fürstenfeldbruck. Heute, gegen 09:45 Uhr, ereignete sich auf der Hauptstraße in Fürstenfeldbruck ein tragischer Verkehrsunfall, bei dem ein 93 jähriger Rentner getötet wurde.

Ein LKW-Fahrer wartete mit seinem Sattelzug als drittes Fahrzeug vor der Lichtzeichenanlage Hauptstraße/Dachauer Straße auf Grün.

Als sich die Fahrzeuge vor ihm in Bewegung setzten fuhr auch er an. Plötzlich bemerkte der 37 jährige LKW-Fahrer aus Riedenburg ein Rumpeln an der Hinterachse der Zugmaschine und hielt sofort an.

Im Rückspiegel bot sich dem Mann ein fürchterlicher Anblick, unter dem LKW ragte der Oberkörper eines Fußgängers hervor, den er offensichtlich überfahren hatte. Die Besatzung eines Streifenwagens, der zufällig vor Ort war barg den leblosen Körper des Unfallopfers und begann bis zum Eintreffen des Notarztes mit der Reanimation.

Vermutlich war der Rentner aber sofort tot, als er von den Hinterrädern der Zugmaschine überrollt wurde.

Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der Fürstenfeldbrucker Rentner zwischen den haltenden Autos die Hauptstraße überqueren, um zu seinem auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkten PKW zu gelangen und erkannte nicht, dass sich die Fahrzeuge bereits im Anfahren befanden. Den genauen Unfallhergang und die Frage ob die Situation für den LKW-Fahrer erkennbar gewesen wäre soll nun ein unfallanalytisches Gutachten klären.

Während der Unfallaufnahme musste die Hauptstraße komplett für den Verkehr gesperrt werden, weshalb es im gesamten Stadtgebiet zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kam. Da der Sattelzug zur Spurensicherung sichergestellt wurde und abgeschleppt werden musste, hielt die Sperrung der Hauptstraße bis gegen 13.30 Uhr an.


Schreibe einen Kommentar