5.12.2018 – Geisterfahrer auf der A73 bei Ebersdorf

5.12.2018 Ebersdorf bei Coburg. Mehrere Fahrzeugführer gefährdete am Mittwochmittag ein Autofahrer, der auf der Autobahn A73 bei Ebersdorf b.Coburg in falscher Richtung auf dem Standstreifen unterwegs war. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Polizisten zogen den Mann aus dem Verkehr. Der 24-Jährige muss sich nun strafrechtlich verantworten.

Ein Autofahrer meldete der Einsatzzentrale Oberfranken, gegen 11 Uhr, über Notruf den Falschfahrer, der auf der A73 zwischen Rödental und Ebersdorf unbeirrt auf dem Standstreifen in Richtung Süden fuhr.

Mehrere Verkehrsteilnehmer wurden hierdurch zur Vollbremsung und zum Ausweichen gezwungen. Ein polnischer 40-Tonner auf der rechten Fahrspur konnte gerade noch rechtzeitig reagieren und ausweichen, so dass es nur zum Streifvorgang mit dem VW kam. Der Schaden wird auf zirka 2.000 Euro geschätzt.

WERBUNG:

Zwischenzeitlich waren bereits mehrere Polizeistreifen auf der Autobahn im Einsatz, die den Falschfahrer schließlich Anhalten bringen konnten. Die Beamten nahmen den 24-Jährigen aus dem Landkreis Kronach vorläufig fest. Der Grund für die ist nun Gegenstand der Ermittlungen der Coburger Verkehrspolizei.

Zeugen, die die Falschfahrt beobachtet haben oder sonst sachdienliche Angaben in diesem Zusammenhang machen können, melden sich bitte bei der Verkehrspolizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-211.