6.11.2013 – Unfall in Weismain-Schammendorf

6.11.2013 Weismain-Schammendorf. Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochmorgen auf der Staatsstraße 2191 im Bereich des Weismainer Stadtteiles Schammendorf.

Ein Transporterfahrer zog sich nach einer Schleuderfahrt schwere Verletzungen zu.

Ein 48-jähriger Fahrer eines VW Busses T 4 befuhr gegen 9.45 Uhr die Staatsstraße von Weismain kommend in Richtung Kleinziegenfeld. In der dortigen langgezogenen Linkskurve kam der 48-jährige Fahrer mit seinem Transporter zu weit nach links und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Sattelzug, den ein 43-jähriger Mann aus dem Vogtland steuerte.

Bei der Kollision schleuderte der VW-Transporter an der gesamten linken Seite des Sattelzuges entlang und verursachte dort erheblichen Schaden. Im Anschluss daran streifte der VW Bus die linke Fahrzeugseite eines nachfolgenden BMW, den ein 33-jähriger Mann aus Unterfranken fuhr.

Auch ein weiter nachfolgender 54-jähriger Mann aus der Oberpfalz blieb mit seinem BMW nicht von dem schleudernden VW Bus verschont. Erst jetzt kam der VW-Bus total beschädigt am linken Fahrbahnrand zum Stehen. Am Transporter entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 5.000 €, der Schaden an den anderen beteiligten Fahrzeugen wird mit etwa 35.000 € beziffert.

Der 48-jährige Fahrer des VW Busses zog sich schwere Verletzungen zu. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht werden. Die beiden PKW-Fahrer erlitten einen Schock und mussten ebenfalls mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden. Der Sattelzugfahrer blieb unverletzt. Die Staatsstraße war für knapp drei Stunden für den Verkehr gesperrt.


Schreibe einen Kommentar