7.2.2018 – Vermisster 51-Jähriger tot aufgefunden

8.2.2018 Pressig/Oberfranken. Der seit Dienstagvormittag vermisste 51-jährige Mann aus Pressig ist tot. Nachdem am Mittwochnachmittag sein Fahrzeug auf einem Parkplatz in einem Schieferbruch in Thüringen aufgefunden wurde, entdeckten heute Nachmittag Einsatzkräfte den leblosen Körper des Mannes. Nach derzeitigem Ermittlungsstand liegen keine Hinweise auf eine Straftat vor.

Der 51-Jährige hat am Dienstagmorgen sein Wohnhaus in Pressig verlassen. Angehörige meldeten den Mann daraufhin als vermisst. Erste Suchmaßnahmen der Ludwigsstadter Polizei, bei denen auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz war, erbrachten keine Hinweise auf den Aufenthaltsort des Mannes.

Fahrzeug und Leiche aufgefunden

WERBUNG:

Gegen 16 Uhr entdeckte eine Streifenbesatzung der Polizei Ludwigsstadt unmittelbar nach der Grenze auf einem Parkplatz eines Schieferbruchs bei Lehesten den Wagen des Vermissten. Suchmaßnahmen der thüringischen Polizei mussten in der Nacht abgebrochen werden.

Am Donnerstag führten die Beamten des Inspektionsdienstes Saalfeld mit Unterstützung der thüringischen Bereitschaftspolizei, der örtlichen Feuerwehr und der Rettungshundestaffel Marlieshausen die Suchmaßnahmen im Zusammenwirken mit Beamten aus Ludwigsstadt in dem ehemaligen Staatsbruch fort.

Am Nachmittag entdeckten die Einsatzkräfte in unwegsamen Gelände einen leblosen Körper.

Die Bergwacht Meuselbach übernahm die schwierige Bergung des Toten. Er konnte vor Ort als der 51-Jährige aus Pressig identifiziert werden. Die Kriminalpolizei Saalfeld hat die erforderlichen Todesermittlungen übernommen.