7.9.2019 – Unfall bei Seßlach

8.9.2019 Seßlach. Zwei Leichtverletzte und hoher Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles auf einer Staatsstraße im Stadtgebiet am Samstagnachmittag.

Gegen 17:30 Uhr befuhr ein 19-Jähriger mit seinem Ford die Staatsstraße St2204 von Seßlach kommend in Richtung Dietersdorf.

Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet der Rödentaler mit seinem Wagen in das Bankett.

Als der junge Mann versuchte, gegenzulenken, verlor er die Kontrolle über sein Auto, kam nach links von der Fahrbahn ab und blieb in einem angrenzenden Feld stehen.

Der Fordfahrer und seine 17-jährige Beifahrerin erlitten durch den Verkehrsunfall leichte Verletzungen.

Der verständige Rettungsdienst brachte die beiden Insassen zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus.

Die aufnehmenden Beamten der Polizeiinspektion Coburg schätzen den entstandenen Sachschaden auf etwa 10.000 Euro.

Symbolfoto: Bayerische Polizei