8.8.2020 – Motorradunfall bei Heustreu

9.8.2020 Heustreu/Unterfranken. Zwei Schwerverletzte und zwei ausgebrannte Fahrzeuge sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich in der Nacht zum Sonntag auf der Staatsstraße 2286 bei Heustreu ereignete. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt kam ein Sachverständiger vor Ort. Die Polizeiinspektion Bad Neustadt ermittelt.

Nach ersten Erkenntnissen zum Unfallhergang war ein BMW-Fahrer gegen 23:40 Uhr auf der Staatsstraße 2286 aus Richtung Hollstadt kommend in Fahrtrichtung Bad Neustadt unterwegs.

An der dortigen Einmündung in die Staatsstraße 2445 wollte der 25-Jährige aus dem Landkreis Main-Spessart nach links in Fahrtrichtung Bad Neustadt abbiegen. Dabei übersah er vermutlich ein Leichtkraftrad, dessen Fahrer mit Sozia auf der Staatsstraße 2445 in Fahrtrichtung Mellrichstadt unterwegs war.

Der BMW erfasste das Krad, die beiden 17-Jährigen aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld wurden über die Motorhaube geschleudert und kamen auf der Fahrbahn zum Liegen. Das Leichtkraftrad und der BMW fingen Feuer und brannten letztlich aus.

Die beiden 17-Jährigen wurden nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst schwer verletzt in Krankenhäuer eingeliefert. Der Fahrer erlitt auch Verbrennungen.

Die beiden Insassen im Pkw erlitten einen Schock und wurden ebenfalls behandelt.

Neben den örtlichen Feuerwehren war auch die Straßenmeisterei im Einsatz, nachdem die Teerdecke der Straße durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen worden war.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)