9.2.2019 – Unfall in Mönchröden

10.2.2019 Rödental. Im Graben endete die Fahrt eines 37-Jähriger mit einem Mercedes in der Nacht auf Sonntag im Ortsteil Mönchröden.

Der 37-Jährige verlor gegen 23 Uhr offensichtlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und landete anschließend er in einer Hecke.

Nach dem Unfall ging er zu Fuß nach Hause, um kurze Zeit später mit Bekannten zurück zu kommen und das Auto aus dem Graben ziehen.

Hinzukommende Polizeibeamte stellten fest, dass sich der 37-Jährige unerlaubt das Auto eines Bekannten zu einer Spritztour geliehen hatte. Auf dieser Fahrt verursachte er dann den Unfall und lief zurück zu seinen Freunden und bat diese um Hilfe bei der Bergung des Mercedes.

Schnell stellten die Beamten den Grund für den Verkehrsunfall fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,58 Promille und der Herr besitzt zudem keine Fahrerlaubnis. Der 37-Jährige musste die Polizisten zur Blutentnahme begleiten und sich strafrechtlich verantworten.