9.7.2019 – Mutmaßliche Graffitisprayer in Nürnberg festgenommen

9.7.2019 Nürnberg. Die Nürnberger Polizei nahm in der Nacht von 8.7.2019 auf 9.7.2019 drei Männer fest. Sie stehen im Verdacht, im Nürnberger Süden einen abgestellten Zugwagon mit Graffiti besprüht zu haben.

Gegen 00:15 Uhr (9.7.2019) erhielt die Einsatzzentrale eine Mitteilung, dass mehrere Personen einen Wagon an der Zugabstellanlage in der Kafkastraße besprühen sollen. Bei Eintreffen der Polizei flüchteten die Männer, konnten aber kurze Zeit später festgenommen werden.

Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten in den mitgeführten Taschen neben einer Vielzahl an typischen Sprayerutensilien wie Lackdosen und Handschuhen auch mehrere Fotoapparate bzw. Videokameras.

Die Beweismittel wurden sichergestellt. Bei den drei Tatverdächtigen handelt es sich um Spanier ohne festen Wohnsitz in Deutschland. Durch die Staatsanwaltschaft wurde Haftantrag gestellt. Die Männer wurden heute dem Ermittlungsrichter beim AG Nürnberg zur Klärung der Haftfrage vorgeführt. Es folgte die Entlassung gegen Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten.

Durch die sachbearbeitende Dienststelle wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Sachbeschädigung eingeleitet. Es wird derzeit geprüft, ob die Beschuldigten für weitere, bundesweite Fälle von Graffiti in Frage kommen.