Auftakt der Bamberger „Sandkerwa“ 2018

24.8.2018 Bamverg. Zur Eröffnung der diesjährigen Sandkerwa zog die Bamberger Polizei eine erste Bilanz, die trotz kleinerer Vorfälle weitestgehend friedlich ausfällt.

Die Sandkirchweih wurde am Donnerstag bei schönem Wetter und im Beisein zahlreicher Besucher eröffnet.

Die Polizeibeamten mussten nach einem ruhigen Nachmittag und frühen Abend allerdings im Laufe der Nacht wegen verschiedenen Straftaten einschreiten. Bei den Einsätzen verletzten sich zwei Polizeibeamte.

WERBUNG:

Der „Sandkerwa“-Donnerstag war bei sonnigem Wetter gut besucht. Das Fest verlief bis zum Abend aus polizeilicher Sicht ruhig und ohne Störungen.

Am späten Abend wurde ein stark alkoholisierter 15-Jähriger aufgegriffen und an seine Mutter übergeben.

Kurz vor Mitternacht verletzte ein Mann einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes im Gesicht, nachdem dieser ihn wegen des Urinierens gegen ein Haus ansprach. Gegen ihn wurden unter anderem Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Kurz nach 1 Uhr morgens schlichteten Polizeibeamte einen Streit im Festgebiet. Ein Mann musste hierbei von einer Gruppe getrennt werden. Im Weiteren zeigte sich dieser aggressiv und verletzte zwei Polizeibeamte. Der 20-Jährige wird wegen verschiedener Delikte angezeigt.

Gegen einen 31-jährigen Mann wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt, da dieser mit mehr als 1,8 Promille mit dem Fahrrad unterwegs war.

Kurz nach 3 Uhr morgens mussten zwei junge Männer aufgrund von Streitigkeiten in Gewahrsam genommen werden.

Daneben wurden mehrere gaststättenrechtliche Erlaubnisse überprüft, weitere Streitigkeiten geschlichtet und eine Person wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln angezeigt.

Der Großteil der Festbesucher feierte ausgelassen und ohne Beanstandungen den ersten „Sandkerwa“-Tag 2018.