1.1.2019 – Unfall in München

2.1.2019 München. Am Dienstag, 01.01.2019, gegen 05:20 Uhr, befuhr ein 26-Jähriger aus dem Landkreis München mit seinem Pkw Ford die Egmatinger Straße in östlicher Richtung.

Der 26-Jährige befand sich alleine im Fahrzeug und benutzte ein Mobiltelefon, indem er sich per Videoanruf mit einem Freund unterhielt.

Aufgrund der Ablenkung durch das Mobiltelefon, verlor er offensichtlich die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Alleebaum.

WERBUNG:

Durch den Aufprall wurde der Mann aus seinem Fahrzeug geschleudert und blieb auf der Fahrbahn liegen. Er wurde schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus geflogen werden.

Der 26-Jährige war nicht angegurtet und zudem alkoholisiert. Sein Fahrzeug wurde total beschädigt. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Er wurde wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr angezeigt.

Die Kreisstraße M 10 wurde kurzzeitig gesperrt. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

Präventionshinweis:

Bereits geringe Mengen Alkohol verringern ihre Konzentrations- und Wahrnehmungsfähigkeit. Die Risikobereitschaft steigt, während die Reaktionsfähigkeit sinkt.
Gurten Sie sich bei jeder Fahrt an, der Gurt ist noch immer Lebensretter Nr. 1