10.3.2021 – Unfall in Kirchtrudering

11.3.2021 München. Am Mittwoch, 10.3.2021, gegen 17:20 Uhr, befuhr ein 31-Jähriger aus München mit seinem Pkw, VW Transporter, den Schatzbogen stadteinwärts. An der Kreuzung zur Heltauer Straße hielt er aufgrund eines für ihn geltenden Rotlichts auf dem rechten der beiden vorhandenen Fahrstreifen an.

Auf dem linken Fahrtstreifen hielt eine Streifenbesatzung einer Münchner Polizeiinspektion an, um den 31-Jährigen aufgrund des Verdachts einer Verkehrsordnungswidrigkeit zu kontrollieren.

Hierzu begab sich ein 36-jähriger Polizeibeamter zum Fahrerfenster des wartenden Pkws und wies den Fahrer an, nach rechts in die Heltauer Straße abzubiegen.

Zu diesem Zeitpunkt galt für den 31-jährigen Pkw-Fahrer noch weiterhin Rotlicht, weshalb der 36-jährige Polizeibeamte zu Fuß vor dem wartenden Pkw vorbeiging, um sich in die Heltauer Straße zu begeben.

Im selben Moment leistete der Pkw-Fahrer der Anweisung des Polizeibeamten unmittelbar Folge und fuhr los. Hierbei erfasste er den Polizeibeamten mit der linken Front und stieß diesen zu Boden. Anschließend überrollte er dessen Füße mit dem linken Vorderreifen.

Der 36-jährige Polizeibeamte wurde aufgrund seiner Verletzungen durch einen Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht.

Am Fahrzeug des 31-Jährigen aus München entstand kein Sachschaden.

Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme wurden beide Fahrstreifen des Schatzbogens in südwestlicher Richtung gesperrt.

Die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung im Rahmen eines Verkehrsunfalls werden durch die Verkehrspolizei München geführt.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)