11.10.2021 – Unfall in Nymphenburg

12.10.2021 München. Am Montag, 11.10.2021, gegen 21:00 Uhr, befuhr eine 81-Jährige aus München mit einem Mercedes Pkw die Hubertusstraße in Richtung Arnulfstraße. An der Kreuzung zur Nibelungenstraße wollte sie diese, nach ersten Erkenntnissen, geradeaus passieren, um in die Washingtonstraße einzufahren.

Zur selben Zeit befuhr ein 35-Jähriger aus München mit einem Peugeot Pkw die Nibelungenstraße in Richtung Rotkreuzplatz. An der Kreuzung zur Hubertusstraße und Washingtonstraße wollte er der Nibelungenstraße weiter geradeaus folgen.

Im Kreuzungsbereich zwischen Hubertusstraße und Nibelungenstraße gilt „Rechts vor Links“, so dass der 35-Jährige vorfahrtsberechtigt war. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Pkw.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

In der Folge der Kollision wurde der 35-Jährige nach rechts abgelenkt und kam auf der gegenüberliegenden Seite der Kreuzung zum Stillstand.

Der Mercedes der 81-Jährigen wurde nach links in die Nibelungenstraße gedreht und kollidierte dort mit einem am Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkten VW Pkw und einem ordnungsgemäß geparkten Renault Pkw. Dadurch wurde der Renault weiter auf zwei dort parkende Pkw (Mercedes und einem Opel) aufgeschoben, so dass auch diese beschädigt wurden.

Durch den Unfall verletzten sich die Fahrer leicht und mussten vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht werden.

Sowohl der Mercedes als auch der Peugeot waren so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und von der Unfallstelle abgeschleppt werden mussten.

Alle anderen Fahrzeuge, die am Fahrbahnrand parkten, wurden leicht beschädigt. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf ca. 30.000 Euro.

Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme wurde beim 35-Jährigen eine Alkoholisierung festgestellt, so dass eine Blutentnahme angeordnet werden musste und der Führerschein beschlagnahmt wurde.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.