12.3.2021 – Tödlicher Fenstersturz in München-Au

13.3.2021 München. Am späten Freitagnachmittag, 12.03.2021, wurden die Notrufe von Feuerwehr und Polizei von Anwohnern in der Au darüber informiert, dass soeben offensichtlich zwei Personen aus dem 3. Stock eines Gebäudes (ca. 18 Meter) gestürzt seien.

Diese Mitteilung bestätigte sich bei Eintreffen der Einsatzkräfte, die ein Kind und eine erwachsene Person nur noch tot auffinden konnten.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben, dass es sich bei den beiden Toten um einen Vater mit seinem Kind handelt (beide mit Wohnsitz in München). Entsprechend dem Spurenbild vor Ort steht fest, dass der Vater in suizidaler Absicht mit dem Kind in die Tiefe sprang.

Die Ermittlungen vor Ort wurden durch den Kriminaldauerdienst gemeinsam mit der Spurensicherung des Kommissariats 92, dem Kommissariat 11 sowie einem Rechtsmediziner durchgeführt.

Die genauen Umstände und Hintergründe der Tat sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Mordkommission, die derzeit noch andauern.

Aus Rücksichtnahme auf die Angehörigen wird die Münchner Polizei keine weiteren Angaben zu den Betroffenen machen.

Präventionshinweis:

Eine Bezugsperson oder Sie selbst befinden sich in einer seelischen Notlage?

Entlastende Gespräche und Infos zu weiteren Hilfsangeboten gibt es beispielsweise beim „Krisendienst Psychiatrie“.

Unter der Telefonnummer 0180-655 3000 (kostenpflichtig) können Sie sich einfach und direkt rund um die Uhr professionelle Hilfe holen.

Weitere Infos finden Sie auf der Webseite www.krisendienst-psychiatrie.de

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)