13.1.2019 – Versuchter Raub in München

14.1.2019 München. Am Sonntag, 13.1.2019, gegen 03:55 Uhr, verließen zwei junge Männer (20 und 21 Jahre alt) einen Club in der Nähe der Hackerbrücke.

Noch im Ausgangsbereich des Clubs trafen sie auf drei bislang unbekannte Männer. Völlig überraschend legte einer der Männer „kumpelmäßig“ einen Arm auf die rechte Schulter des 21-Jährigen. Dieser gab deutlich zu verstehen, dass er dies nicht möchte und der Unbekannte Abstand halten solle.

Im weiteren Verlauf der sich entwickelten Auseinandersetzung schlug plötzlich einer der unbekannten Männer auf den 21-Jährigen ein, so dass dieser zu Boden ging.

WERBUNG:

Währenddessen versuchte einer aus der Gruppe den Geldbeutel des 21-Jährigen aus dessen Gesäßtasche zu ziehen, was er allerdings verhindern konnte.

Daraufhin schlugen vermutlich zwei der drei Täter auf den am Boden liegenden 21-Jährigen ein. Gleichzeitig wurde der 20-Jährige, welcher versuchte seinem Freund zu helfen, vom dritten Täter mit einer Glasflasche attackiert.

Der 20-Jährige konnte dem Angriff ausweichen und kurz darauf einen Security-Mitarbeiter auf die Situation aufmerksam machen.

Die Täter flüchteten daraufhin in Richtung Arnulfstraße. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Der 21-Jährige wurde zur Versorgung seiner Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Drei Männer, ca. 30 Jahre alt, ca. 170-175 cm groß, schlank, kurze schwarze Haare, sprachen Deutsch mit asiatischem Akzent.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.