13.10.2020 – Verkehrsunfall mit E-Scooter in Moosach

14.10.2020 München. Am Dienstag, 13.10.2020, gegen 19:30 Uhr, wurde über den Notruf 110 der Polizei ein Verkehrsunfall in der Riesstraße mitgeteilt. Neben dem Rettungsdienst und Notarzt fuhr auch eine Streife der Münchner Verkehrspolizei zur Unfallstelle.

Vor Ort musste ein schwer verletzter 47-Jähriger mit Wohnsitz in Österreich durch den Notarzt medizinisch versorgt werden. Er kam anschließend in ein Münchner Krankenhaus.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte der 47-Jährige die Absicht, mit dem E-Scooter in eine Einfahrt einzufahren, welche mit einem Stahltor verschlossen war. Hierzu suchte er mit der linken Hand nach der Fernbedienung in seiner Hosentasche.

Währenddessen betätigte er mit der rechten Hand den Gashebel am Griff des E-Scooters.

Der E-Scooter wurde dadurch beschleunigt, woraufhin der 47-Jährige mit seinem Kopf gegen das Stahltor stieß. Hierbei erlitt er schwere Kopfverletzungen.

Ein Fremdverschulden konnte die Verkehrspolizei in ihren ersten Ermittlungen ausschließen.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)