13.5.2019 – Brand in einer Schule in Ottobrunn

14.5.2019 München. Am Montag, 13.5.2019, gegen 10:40 Uhr, bemerkte eine Lehrerin einer Schule in der Einsteinstraße in Ottobrunn eine Rauchentwicklung in einem Toilettenraum des dortigen Schulgebäudes.

Die Feuerwehr wurde alarmiert. Die Lehrerin konnte zwischenzeitlich das Feuer, das von einer brennenden Handtuchrolle ausging, mit einem Feuerlöscher löschen.

Durch den Brand entstand eine Rauchentwicklung. Das Gebäude wurde geräumt. Drei Schüler (zwei Mädchen und ein Junge) wurden wegen des Verdachts einer Rauchgasintoxikation vom Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Brandfahnder der Münchner Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Die ersten Ermittlungen deuten darauf hin, dass die Handtuchrolle angezündet wurde. Durch den Brand entstand ein Sachschaden von ca. 4.000 Euro.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.